Logo
Logo

PM 1-2019 Verden ist immer eine Reise wert!

Vom 6. bis 11. August trifft sich die internationale Reitsportelite in Verden. Für „Verden International – Pferdesport mit Ambiente“ öffnet der Hannoveraner Verband seine Tore. Nur selten sieht man auf einem internationalen Reitturnier ein so breites Prüfungsangebot. Von Fohlenauktion über Stutenschau und Jungpferdeprüfungen bis hin zum Grand Prix sind alle Altersklassen vertreten.

Verden International hat sich als Treffpunkt für Reiter und Züchter aus aller Welt etabliert. Mit dem breiten Spektrum an Prüfungen für alle Altersklassen ist es ein Reitturnier wie kein anderes. Beginnend mit der Herwart von der Decken-Schau für die besten dreijährigen hannoverschen Stuten, über die Hannoveraner Jungpferdechampionate bis hin zum Großen Preis der Reiterstadt Verden kann man Pferde verschiedenen Alters- und Leistungsstands bestaunen.

Von Nachwuchspferden und -reitern
Die Hannoveraner Championate bieten den jungen Dressur- und Springpferden die Möglichkeit, sich erstmalig vor großem Publikum zu präsentieren. Nicht selten kann man den Sieger dieser Championate einige Jahre später in den ganz großen Prüfungen wieder finden. Auch wer sich selbst seinen zukünftigen Champion sichern will, der wird in Verden fündig: Bei der Verdener Fohlen- und Zuchtstutenauktion kommen am Freitag- und Samstagabend die jüngsten Hannoveraner in der
Niedersachenhalle zur Versteigerung.

Ein weiterer Schritt auf der Karriereleiter aufstrebender Dressurpferde ist die Teilnahme am Nürnberger Burg-Pokal. Eine der Qualifikationsprüfungen für sieben- bis neunjährige Nachwuchs Grand Prix-Pferde wird im Rahmen von Verden International stattfinden. Nicht nur den jungen Pferden gibt Verden International die Chance, sich auf großem Parkett zu beweisen. Junge Dressurreiter, die sich auf dem Weg in den Spitzensport befinden, treten im Piaff-Förderpreis an. Für die Altersklasse U 18 gibt es eine Qualifikationsprüfung zum Finale des „Children Youngstars Cup presented by Hengsthaltung Kemper GmbH“, das im Rahmen der Aachen Dressage Youngsters erstmalig am ersten Dezemberwochenende ausgetragen wird. Die beiden Besten der Qualifikation dürfen am Finale teilnehmen. Höhepunkt der Dressurprüfungen ist der Grand Prix Special am Sonntagnachmittag.
International wird es im Springstadion, wenn sich Reiter aus aller Welt in drei verschiedenen Touren messen. Eine Barrieren-Springprüfung rundet den sportlichen Teil des Samstags ab. Den krönenden Abschluss der spektakulären Turniertage bietet der Große Preis der Reiterstadt Verden.

Einzigartiges Ambiente
Dass Verden International mehr ist als Sport und Zucht, ist bekannt. Die Ausstellung rund um das Gelände findet in jedem Jahr großen Zuspruch. Im Kinderland können sich die Jüngsten beim Kinderschminken, Hufeisenwerfen oder auf der Hüpfburg vergnügen. Der große Show-Abend am Samstag lockt Besucher aus nah und fern an die Aller. Der Eintritt an diesem Abend ist wie in jedem Jahr frei.

Am Dienstag und Mittwoch kostet eine Tageskarte fünf Euro, am Donnerstag (Kindertag) ist der Eintritt frei, von Freitag bis Sonntag sind Tageskarten für zehn Euro erhältlich. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die beliebte Dauerflanierkarte zum Vorzugspreis von 35 Euro. Tickets sind erhältlich über Ticketmaster: www.ticketmaster.de oder telefonisch unter: 0 18 06- 9 99 00 00.

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz